Calp

ist der Name der Stadt valencianisch, bis Dezember 2008 konnte man auch spanisch Calpe auf den Straßenschildern finden. Das Wahrzeichen von Calp ist der 332 m hohe Felsen

Penyal d’Ifac der unter Naturschutz steht. Unterhalb des Penyal d’Ifac liegt die Ausgrabungsstätte Poble d’Ifac, wo mittelalterliche Siedlungen aus dem 13. und 14. Jahrhundert freigelegt werden.

Calp befindet sich an der Ostküste Spaniens, zwischen Valencia und Alicante an der Costa Blanca und ist ein beliebtes Touristenziel. Viele Deutsche, Briten und Schweizer verbringen hier ihren Lebensabend. Es gibt zwei Strände, die 1,5 km lange Platja del Arenal-Bol und die Platja de La Fosa.

Die Altstadt von Calp liegt auf einem 50 m hohen Hügel. Das ist die

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_3011-1024x768.jpg

Carrer de Puchalt – die Straße der Flaggen – die in die Altstadt führt. Die Puchalt-Straße ist eine der meistfotografierten Straßen, da ihre Stufen mit den roten und gelben Farben der spanischen Flagge gestrichen sind. 
 
Wir verstehen nicht, warum hier so viele alte Menschen gerne leben, denn es geht in Calp immer bergauf und bergab.
 

In Strandnähe stehen viele Hochhäuser, die ausser im Sommer, nicht bewohnt sind. Es kommt fast Benidorm gleich.

Wir haben Glück und es findet gerade ein Markt,

wie WIR auf dem Plakat lesen können, statt.

Nach Besichtigung der Verkaufsstände

trinken wir einen Sangria.

Dann gehen wir diese „Straße“ wieder runter denn unten stehen unsere Fahrräder. Auch die Hauptverkehrsstraße ist, wie man sehen kann

etwas steil.

Hier noch einige schön bemalte Fasaden

sowie das Theater von aussen

und von innen