Tag 3 – 8: Hardenberg-Hannover-Padenstedt-Arnumer See-Schleswig – Flensburg

Tag 3

Nach unserer Übernachtung in Hardenberg ( bekannt als eine grosse Schnapsmarke) fuhren wir nach Hannover um einen Zahnarzt aufzusuchen. Mimi hatte starke Schmerzen. Ein ganz neues Erlebnis für mich war, dass ich  mit ins topp moderne Sprechzimmer konnte, in dem ein wunderschönes Salzwasseraquarium zur Beruhigung der Patienten in der Wand eingelassen war. Zur Übernachtung sind wir auf den Campingplatz Arnumer See gefahren, da morgen noch ein Termin bei einem Kieferchirurgen in Hannover ansteht. Ein sehr schöner Platz, Natur pur und eine herrliche Ruhe.

Tag 4

Den Besuch beim Arzt erledigt, nun haben wir die Hoffnung, dass die Schmerzen vorbei sind. Von Hannover sind wir weiter Richtung Hamburg und hatten das „große Glück“ den Pfingstreiseverkehr in HH und Umgebung voll mitzumachen. Übernachtung war am Forellensee in Padenstedt. Hier war es ganz gemütlich, so dass wir 2 Tage hier verbringen wollten, doch der Regen veranlasste uns, am nächsten Morgen weiter zu fahren.

Tag 5

Unser Ziel war nun der Ostseefjord Schleswig. Mit Glück ergatterten wir den letzten freien Platz. Gleich in der Nähe ist ein kleines Lokal.  Mimi bekam ihre heiss geliebten Kibbelings und ich eine super Fischsuppe.

Tag 6

Wir besichtigen die kleine, sehr nette Wikinger-Stadt Schleswig.   Hervorzuheben ist der Dom, der mit seinem 112 m hohen Turm ins Auge sticht und in dem ein Altar zu sehen ist, der zu den bedeutendsten in Nordeuropa zählt.

Der 12,6 m hohe Bordesholmer Altar aus dem 16. Jahrhundert besteht aus 400 Eiche-Figuren

das nachfolgende grosse Bild ist aus der Mitte der untersten Reihe des oberen Bilds

Tag 7

Kurz entschlossen bleiben wir einen weiteren Tag hier, um dem Pfingstverkehr auszuweichen. Bei der Aussicht fällt es uns auch nicht schwer, denn wir stehen direkt am Ufer der Schlei

Tag 8

und weil’s hier so schön ist, hängen wir noch einen Tag dran. Bei Sonnenschein  gehen wir im 16 ha großen Stadtpark, den Königswiesen, spazieren.

Dänemark ist nur noch 60 km entfernt, deshalb steht Morgen noch der letzte Einkauf in Deutschland an. Bei der Gelegenheit werden wir in Flensburg auch gleich unsere evtl.  aufgelaufenen „Punkte“ einsammeln.